Schlank werden mit Sport ist mit Sicherheit der gesündeste Weg, um überflüssigen Kilos den Kampf anzusagen. Das Wunschgewicht erreicht man am schnellsten mit einer Kombination aus mehr Bewegung und einer nachhaltigen Ernährungsumstellung. Soweit die Theorie! Wenn nur der innere Schweinehund nicht wäre… Die Motivation ist zu Beginn einer Diät meist noch groß, schwindet jedoch zusehends, wenn sich das neue Essverhalten nicht gut in den Alltag integrieren lässt. Dabei bedeutet Abnehmen doch zusätzliche Lebensfreude! Und dem Körper tut man nebenbei auch noch etwas Gutes. Schlank werden mit Sport kann der Startschuss in ein neues Leben sein!

Abnehmen durch Sport

Die Rechnung ist denkbar einfach: Wir nehmen mit den verschiedenen Lebensmitteln, die wir über den Tag verteilt zu uns nehmen, Energie auf. Verbraucht man nun mehr Kalorien, als gegessen werden, greift der Körper seine sorgsam gehüteten Reserven an der Hüfte und am Bauch an. Essen wir dagegen mehr als wir verbrauchen, werden wir dicker. Das nennt man Energiebilanz und so gut wie jeder Übergewichtige kennt seine kleinen und großen Sünden mehr als gut. Neben einer gesunden Ernährung kommt man um zusätzliche Bewegung in Form von Sport nicht herum. Damit beugt man nicht nur Übergewicht vor! Schädliche Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Diabetes mellitus und Arthrose können aktiv verhindert werden. Denn eines muss uns klar sein: Dick sein ist eine Krankheit! Bereits 40 % aller Österreicherinnen und Österreicher haben einen Body Mass Index von 25 und höher. Nur mit mehr Bewegung im Alltag ist man auf dem richtigen Weg zum Idealgewicht! Die Kombination aus Diät und Sport ist ein Garant für das Schlank werden auf Dauer!

Hungerstoffwechsel und Jo-Jo-Effekt

Wer trotzdem glaubt, er könne auf Sport verzichten, indem er einfach weniger isst, sitzt einem bekannten Irrtum auf! Der Körper merkt rasch, dass sich die zugeführte Energie massiv reduziert und schaltet in den sogenannten Hungerstoffwechsel, der Grundumsatz sinkt! Isst man nach der erfolgreichen Diät wieder „normal“, wird jede Kalorie mehr direkt an den Oberschenkeln und am Bauch gespeichert. Man ist gefangen in der Jo-Jo-Falle! Das Problem umgeht man mit dem Schlank werden mit Sport. Der Stoffwechsel wird durch die regelmäßige Bewegung angekurbelt und es geht weniger Muskelmasse beim Abnehmen verloren. Denn es kommt nicht nur auf das Idealgewicht an! Die Zusammensetzung von Fettanteil und Muskelmasse muss stimmen.

Kraftsport oder Ausdauersport?

Der Energieumsatz ist sowohl beim Ausdauersport als auch beim Kraftsport annähernd gleich. Und doch hilft eine genauere Betrachtung der Vor- und Nachteile:

  • alleiniges Ausdauertraining ist auf Dauer zum Abnehmen nicht effizient
  • Krafttraining baut aktiv Muskelmasse auf
  • dadurch erhöht sich der tägliche Energieverbrauch im Alltag
  • auch wird weniger Fett gespeichert
  • Krafttraining schont die meist überlasteten Gelenke von Übergewichtigen
  • „Nachbrenneffekt“: die Fettverbrennung ist noch Stunden nach dem Workout aktiv
  • Anfangs mit weniger Intensität, dafür länger trainieren! Langsam steigern!

Hat man bisher als „Couch-Potato“ geglänzt und Sport nur in Form von Berichterstattungen im Fernsehen verfolgt, ist gemäßigtes Krafttraining – am Besten unter Aufsicht und in Begleitung im Fitnessstudio – der ideale Einstieg zu mehr Bewegung. Dadurch werden auch Muskelgruppen aufgebaut, die ein Ausdauertraining erst möglich machen. Gegen flotte Spaziergänge, regelmäßige Laufrunden, schwimmen und wandern spricht allerdings nichts. Nur Ausdauersport alleine führt nicht zwingend zu mehr Muskelmasse und den daraus resultierenden Vorteilen. Überlisten Sie Ihren inneren Schweinehund und probieren Sie einmal das Fitnessstudio um die Ecke. Die Erstberatung ist kostenlos und das Schnuppertraining gibt einen super Einblick in das, von nun an tägliche, Trainingspensum. Damit das Wunschgewicht kein Wunsch bleiben muss!

Welche Sportarten eigenen sich zum Abnehmen?

In erster Linie muss ein Sport gefunden werden, der Spaß macht! Nur dann hält man auf Dauer an der zusätzlichen Bewegung fest. Je nachdem, wie viele Pfunde man mit sich herumschleppt, eignen sich für Dicke nicht alle Sportarten von Beginn an. Folgende Aktivitäten helfen beim Abnehmen:

  • Rad fahren
  • Nordic Walking
  • schwimmen
  • Skilanglauf
  • wandern
  • Ballsportarten
  • Gymnastik
  • Aerobic

Der individuelle Trainingszustand gibt vor, welche Sportarten möglich sind und sich vor allem positiv auf den körperlichen Zustand auswirken. Je mehr Kilos purzeln, um so beweglicher und aktiver wird man. Bald schon freut man sich richtiggehend auf die tägliche Anstrengung und das Hochgefühl danach.

Mehr Bewegung im Alltag

Bald schon neigt sich der Zeiger der Waage unaufhörlich nach links und die ersten Hosen und Oberteile beginnen zu schlabbern! Belohnen Sie sich mit chicer Kleidung oder einem Kurzurlaub im Wellnesshotel. Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes, denn nur, wer sich selbst gut leiden kann, gibt auf sich acht! Sie werden sehen, schon bald ist das Mehr an Bewegung und Sport im Alltag nicht mehr wegzudenken. Schlank werden mit Sport ist mit Sicherheit der effektivste Weg, um dauerhaft das Wunschgewicht zu erreichen und vor allem auch zu halten.

Über den Autor

Die Webseite ist ein Online-Magazin für Frauen und Männer mit Übergewicht und gibt Tipps rund um BMI und Diätpläne, hilft beim Schlank werden und liefert Informationen wie man Idealgewicht erreicht. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@wunschgewicht.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

News über Gewicht

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Gewicht per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...